Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser auf Ihrem Computer bzw. Gerät abspeichert. Sollten Sie auf unserer Webseite navigieren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Um weitere Informationen zu erhalten klicken Sie bitte hier: Verwendung von Cookies

×

Internationale Online-Messe & Marktplatz für Design und Dekoration

Retrouvez les exposants des salons de la décoration

Wunschliste

Dokumentation anfordern Wunschliste via E-Mail teilen

Appiani

GESCHICHTE Appiani wurde im Jahr 1873 in Treviso gegründet und war stets mit den Produkten auf den inländischen und ausländischen Märkten präsent. Zunächst wurden Friese, Dachpfannen und Ziegelsteine hergestellt, für die der Betrieb zahlreiche Auszeichnungen in Italien und im Ausland erhielt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde mit der Herstellung von gepressten Fliesen aus Tonpulver begonnen, es wurden Systeme für die Entfernung des bei der Verarbeitung und beim Brennen der Fliesen anfallenden Staubs entwickelt und die industrielle Produktion wurde elektrifiziert. Im Jahr 1910 regte der Gründer Graziano Appiani die Herstellung der ersten farbigen Keramikfliesen an und baute in Treviso das ?Village Eden?, ein richtiges Dorf für seine Arbeiter mit Wohnungen, Restaurant, Kino und Theater, das erste Beispiel von aufgeklärtem Unternehmertum in jener Zeit. Während der Zeit des Faschismus stellte man vor allem Bodenbeläge für Kasernen, Hangars, Krankenhäuser und Bahnhöfe her. Nach dem Krieg wurden erhebliche Fortschritte im Bereich des Mahlens und Pressens erzielt, um das berühmte ?rote Feinsteinzeug? herzustellen, das den Betrieb während der Zeit des Wiederaufbaus und wirtschaftlichen Aufschwungs geprägt hat. Im Jahr 1960 begannen die Erben der Familie Appiani mit einer Politik der Erneuerung des Betriebs, mit dem Bau neuer Produktionsstätten ausserhalb des Hauptsitzes in Treviso, der sich nunmehr auf städtischem Gebiet befand. Es entstanden externe Kooperationen mit Planern und Designern wie Gio? Ponti und Pompeo Pianezzola. Im folgenden Jahrzehnt wurde eine innovative Produktionsanlage in Oderzo für die Produktion von rotem glasierten Feinsteinzeug mit der einzigartigen Fertigungstechnologie der ?Monopressocottura? (Einzelpressung mit Einzelbrand) gebaut. In den 1990er Jahren schliesst sich Appiani der Altaceo-Gruppe an, zu der weitere hochwertige, in der Keramikbranche bekannt Marken gehören, wie Ceramica Bardelli, Gabbianelli, Ceramica Vogue. Während dieser Zeit begann man mit der Vervollständigung der bestehenden Produktpalette und entdeckte eine alte Tradition, die Herstellung des Keramikmosaiks. Im Jahr 2000 erfolgt eine vollständige Erneuerung der Produktion mit der Einführung der Automatisierung und einer umfassenden Computerisierung.

Ambiente & Referenzprodukte Appiani

  • Appiani     |
  • Appiani Zierleiste Wandfliesen Wände & Decken  |
  • Appiani Badezimmer Fliesen Wandfliesen Wände & Decken  |
  • Appiani     |
  • Appiani    Badezimmer |
  • Appiani Wand Fliesenmosaik Wandfliesen Wände & Decken  |
  • Appiani Wand Fliesenmosaik Wandfliesen Wände & Decken  |
  • Appiani Zierleiste Wandfliesen Wände & Decken  |
  • Appiani Poolfliese Verkleidungen Schwimmbad & Spa  |

Ereignisse von Appiani

  • Maison & Objet Paris - Janvier 2016 - 5B R15 / S16
  • - Septembre 2015
AN EINEN FREUND SENDEN